dr-janezic-logo

STOSSWELLENTHERAPIE

Die Stosswellentherapie ist aus ganzheitlichen und multinodalen Therapiekonzepten nicht mehr wegzudenken. Ursprünglich von den Urologen zur Zertrümmerung von Nierensteinen eingesetzt, wurde sie im Laufe der letzten Jahrzehnte von Therapeuten am Bewegungsapparat entdeckt, weiterentwickelt und modifiziert und steht uns heute bei einer Vielzahl an Krankheitsbildern als effiziente nicht invasive Therapie zur Vefügung.

Ihre Wirkung ist mittlerweile in vielen Studien und mit hoher Evidenz belegt:

Reduktion der Schmerzen, Blockade der neurogenen Entzündung, Aktivierung der mesenchymalen Stammzellen (z.B. Knochenbildende Zellen), Ausschüttung von Wachstumsfaktoren und verbesserte Durchblutung des Gewebes.

Beispielhaft seien nur einige Diagnosen angeführt, die mit der Stosswellentherapie erfolgreich therapiert werden können:

Tennisellbogen, Golfellbogen, Patellaspitzensyndrom, Entzündungen und krankhafte Veränderungen an der Achillessehne, Fersensporn, Kalkschulter, myofasciale Schmerzsyndrome, der unspezifische Rückenschmerz, etc..

Zunehmend kommt die Stosswellentherapie auch bei Krankheitsbildern zum Einsatz, die nicht streng der Orthopädie zuzuordnen sind:

Migräne, Spannungskopfschmerz, Spastik, etc..

Ein modernes und leistungsstarkes Gerät steht uns in unserer Ordination für die Ihre Behandlung zur Verfügung.

Die Stosswellentherapie ist aus ganzheitlichen und multinodalen Therapiekonzepten nicht mehr wegzudenken. Ursprünglich von den Urologen zur Zertrümmerung von Nierensteinen eingesetzt, wurde sie im Laufe der letzten Jahrzehnte von Therapeuten am Bewegungsapparat entdeckt, weiterentwickelt und modifiziert und steht uns heute bei einer Vielzahl an Krankheitsbildern als effiziente nicht invasive Therapie zur Vefügung.

Ihre Wirkung ist mittlerweile in vielen Studien und mit hoher Evidenz belegt:

Reduktion der Schmerzen, Blockade der neurogenen Entzündung, Aktivierung der mesenchymalen Stammzellen (z.B. Knochenbildende Zellen), Ausschüttung von Wachstumsfaktoren und verbesserte Durchblutung des Gewebes.

Beispielhaft seien nur einige Diagnosen angeführt, die mit der Stosswellentherapie erfolgreich therapiert werden können:

Tennisellbogen, Golfellbogen, Patellaspitzensyndrom, Entzündungen und krankhafte Veränderungen an der Achillessehne, Fersensporn, Kalkschulter, myofasciale Schmerzsyndrome, der unspezifische Rückenschmerz, etc..

Zunehmend kommt die Stosswellentherapie auch bei Krankheitsbildern zum Einsatz, die nicht streng der Orthopädie zuzuordnen sind:

Migräne, Spannungskopfschmerz, Spastik, etc..

Ein modernes und leistungsstarkes Gerät steht uns in unserer Ordination für die Ihre Behandlung zur Verfügung.